Umsatz von morgen sichern, wie geht das?

Gute Führungskräfte sind nicht nur Manager, sondern vor allem Strategen. Mit den richtigen Strategien sorgst Du dafür, dass Dein Umsatz und die Arbeitsplätze von morgen gesichert sind. Statt auf die Umstände, den E-Commerce, die Marktlage oder den Staat zu schimpfen, solltest Du ein Zukunfts-Team gründen. Ich verrate Dir heute, wie das geht.
By Martin König 7 months ago
Zukunftsteam jetzt

Lieber Leser,
weisst Du ad hoc, womit Dein Unternehmen in zehn Jahren seine Umsätze generieren wird? Weisst Du, wie lange Deine jetzigen Produkte und Dienstleistungen noch existieren werden? Wenn nicht, solltest Du unbedingt weiterlesen, denn Zukunftsgestaltung und Zukunftssicherung sind wichtige Führungsthemen. Derzeit jammern zum Beispiel viele Fachhändler über leere Einkaufszonen und rückläufige Umsätze aufgrund der Online-Konkurrenz. Doch Jammern hilft nicht weiter. Was stattdessen hilft, ist Dein Z-Team: Dein Zukunfts-Team.

So gründest Du ein Zukunftsteam

Am besten gründest Du das Zukunftsteam bereits, während Dein Produkt noch in der Wachstumsphase ist. Wer zu spät reagiert, hat das Nachsehen. Für Dich ist es wichtig, schon heute brauchbare Ansätze zu haben, wie sich Dein Umsatz in zehn Jahren zusammensetzt. Dein Zukunftsteam beschäftigt sich mit folgenden drei wichtigen Themenfeldern:

  1. Chancen und Risiken der Zukunft
  2. zukünftige Innovationen
  3. Kernkompetenzen, die in der Zukunft gewinnbringend eingesetzt werden

4 wichtige Tipps

  1. Lass keine Ausreden gelten!
    Manchmal höre ich: “Ich leite die Buchhaltung, da brauchen wir so etwas nicht.” Oder: “Ich bin in der Personalabteilung, wir haben keine Produkte.
    Auch in internen Abteilungen gibt es Produkte und Dienstleistungen, die in zehn Jahren anders aussehen werden aus heute. Sorge heute schon vor, anstatt Dich in fünf Jahren darüber zu wundern, dass Deine Abteilung aus Kostengründen an einen externen Dienstleister nach Indien outgesorct wurde. Übernimm als Führungskraft die Verantwortung für Deinen Bereich.
  2. Achtung! Erkenne, dass Kostenoptimierungen allein keine Zukunftsstrategie sind.
    Wenn eine Cash-Cow zum Poor Dog verkommt, können Kostenoptimierungen diese Entwicklung verlangsamen, doch sie können den Trend nicht stoppen. Wenn die Masse der Menschen plötzlich mit dem Handy statt mit dem Fotoapparat fotografiert, nutzen Preissenkungen für den Fotofilm wenig. Stelle Dich auf veränderte Märkte und Kundenbedürfnisse ein.
  3. Hol Deinen Chef und Deine Mitarbeiter an Bord.
    Dein Chef sagt: “Das brauchen wir nicht?” Deine Mitarbeiter meinen, dass alles super läuft? Lade sie zum Lesen dieses Newsletters ein. Diskutiere mit ihnen zusammen die Punkte, die wir hier behandeln. Macht die Hausaufgaben zusammen. Du brauchst die Rückendeckung Deines Chefs und Deines Teams, um die Zukunft zu gestalten.
  4. Mache Zukunftsgestaltung zu einem kontinuierlichen Prozess.
    Es reicht nicht aus, einmal alle fünf Jahre ein Z-Team zusammenzurufen. Schaffe feste Räume und Zeiten dafür, die Umsätze von morgen zu sichern.

DEIN KÖNIGSWEG: Hol Dir Umpf ins Boot!

Teile diesen und die letzten drei Blogs (Basis Deiner ProduktphasenDeiner Konsequenzen-Matrix und Mit dem Gegenwartsteam schon heute für neuen Umsatz sorgen!) mit Deinem Chef und mit Deinen Mitarbeitern. Zukunft zu gestalten ist eine Mammutaufgabe. Hole Dir für diese Mission Gleichgesinnte und Unterstützer mit an Bord.

Im nächsten Blog verrate ich Dir, wie Dein Z-Team zusammengesetzt sein sollte und wie es inhaltlich vorgehen sollte.

Und vergiss nicht: Wenn Du Hilfe brauchst, meld Dich einfach bei mir: martin.koenig@durchblick.coach.

Herzliche Grüsse
Dein Martin König

  • 8
    Shares
Categories:
  Führung, Strategie